Was bedeutet klimaneutrales Hosting?

Durch das renommierte Klimaconsulting-Unternehmen ClimatePartner haben wir in einer umfangreichen und fortlaufenden Studie – zuletzt im März 2011 aktualisiert – feststellen lassen, welche CO2-Emissionen durch die Webhosting-Dienstleistungen von domainFACTORY im Verlauf eines Jahres verursacht werden. Insbesondere der Stromverbrauch der betriebenen Server spielt hierbei eine sehr große Rolle, aber auch durch andere unternehmensbedingte Aktivitäten wie die Fahrten aller Mitarbeiter von und zur Arbeitsstätte, Geschäftsreisen oder Heizkosten für Büroräume wird die Umwelt mit schädlichen CO2-Emissionen belastet.


Klimaneutralität setzt sich zum Ziel, diese entstehenden Emissionen durch die Einsparung der gleichen Menge an anderer Stelle auszugleichen. Zu einer effektiven Maßnahme im Klimaschutz wird diese Neutralstellung durch die globale Auswirkung von Treibhausgasen. An welchem Ort der Ausstoß schädlicher CO2-Emissionen vermieden wird, spielt im Klimaschutz keine Rolle – mit Verhindern des Entstehens von Emissionen durch zusätzliche Klimaschutzmaßnahmen an anderer Stelle können daher die selbst verursachten Emissionen neutralisiert werden.


Klimaneutrales Hosting wird bei domainFACTORY durch den Ankauf ökologisch hochwertiger Emissionsminderungszertifikate erreicht. Aktuell für ein Wasserkraftwerk in Guatemala, in der Vergangenheit für ein Windkraft-Projekt in Indien. Durch den Kauf dieser Zertifikate erreichen wir, dass in der Höhe der unserseits verursachten CO2-Emissionen eine Einspeisung emissionsfreier Energie in das Stromnetz erfolgt. Die in der Folge vermiedene Produktion von zusätzlichem und durch CO2-Emissionen belastetem konventionellen Strom sorgt für einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz durch die klimatische Neutralstellung unserer Webhosting-Dienstleistungen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen